header grafik
Ihr Browser kann das Objekt leider nicht anzeigen!
   Zurück zur Übersicht | Seite drucken

Berufsausbildung Wirtschaft , Verwaltung, Recht
Verwaltungsfachangestellte/r :
 
Beschreibung:
Verwaltungsfachangestellte ermitteln, verarbeiten und werten Daten aus, z.B. Bevölkerungszahlen, stellen Urkunden aus, z.B. Reisepässe, Personalausweise, erteilen Genehmigungen, z.B. für Baumaßnahmen, wenden Gesetze an, führen Akten, prüfen die Qualität ihrer Arbeit anhand von Gesetzen und Verordnungen, beraten Bürger. Besonders gut ist abwechslungsreiche und verantwortungsvolle Aufgaben zu haben, Kontakt mit Bürgern.
 
Berufsinformation:
 
Anmeldeschluß:
31.01.2018
 
Beginn:
01.09.2018
 
Ende:
31.08.2021
Dauer:
3 Jahre
 
Finanzierung:
betriebliche Finanzierung
 
Voraussetzungen:
MSA
 
Sonstiges:
Bewerbungsanschrift: Bitte bewerben Sie sich online unter: https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot.html?yid=2167&agid=25; https://www.berlin.de/karriereportal/stellen/jobportal/stellenangebot-formular.html?yid=2167&agid=25; Kennzahl: VfA 2018
 
Plätze:
12
 
Freie Plätze:
12
 
AnsprechpartnerIn
Herr Matthias Reuschel
 
Tel:
030 902932130
 
Fax:
030 902932316
 
Email:
 
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Alice-Salomon-Platz 3
12627 Berlin

Tel: 030 902932130
Fax: 030 902932316
Email: Matthias.Reuschel@ba-mh.berlin.de
Homepage: www.berlin.de/ba-marzahn-hellersdorf/

Beschreibung:
Marzahn-Hellersdorf ist mit über 256.000 Einwohnerinnen und Einwohnern ein Bezirk, der durch stetigen Wandel charakterisiert ist. Demografische Wellen der Altersstruktur werden den Bezirk noch lange von den historisch gewachsenen Bezirken unterscheiden. Am nordöstlichen Stadtrand gelegen, umfasst der Bezirk mit den fünf „Dörfern“ Biesdorf, Hellersdorf, Kaulsdorf, Marzahn und Mahlsdorf 6.185 Hektar. Er grenzt im Norden und im Osten an Brandenburg, südlich an den Bezirk Treptow-Köpenick und westlich an den Bezirk Lichtenberg. Der Bezirk wurde im Jahr 2009 für sein Engagement gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit als „Ort der Vielfalt“ ausgezeichnet.


Ausbildungsplätze:



Praktikumsplätze: